Begegnung mit der Partisanin Fania Brancovskaja (Vilnius, Litauen)

Datum: 
27. Januar 2015
Ort oder Sender: 

Wuppertal

Anlässlich des Holocaust-Gedenktages findet in der Citykirche Wuppertal-Elberfeld eine Veranstaltung mit Fania Brancovskaja, einer der letzten noch lebenden Zeitzeuginnen der Shoah in Litauen statt. Besonderer Aspekt ihrer Vita ist - neben ihrer Verfolgung als Jüdin durch die Nazis - ihre Beteiligung am aktiven Widerstand gegen das nationalsozialistische Regime. Bis heute ist Jüdischer Widerstand ein wenig bekannter und erforschter Bestandteil der Geschichte des Holocaust.

Eine Einführung in das Thema gibt Roswitha Dasch, bekannte Wuppertaler Musikerin und Mitbegründerin des Vereines „Mizwa - Zeit zu handeln“, der seit Jahren Unterstützung für Ghetto- und KZ-Überlebende in Litauen organisiert. Moderiert von Roswitha Dasch kommen Jugendliche der Gruppe „WIR-gegen das Vergessen“ mit der Zeitzeugin auf dem Podium ins Gespräch.

Gestaltet wird der Abend zudem musikalisch von Roswitha Dasch und Katharina Müther. Die Gruppe „WIR-gegen das Vergessen“ wurde im Herbst 2014 von Jugendlichen aus verschiedenen Wuppertaler Jugendzentren und Mitgliedern des Wuppertaler Jugendrats gegründet, die durch eine gemeinsame Auschwitzfahrt zusammengefunden haben und in Folge weiter an dem Thema arbeiten wollen.

Datum

27. Januar, 19.30 Uhr

Ort

Citykirche Wuppertal-Elberfeld
42103 Wuppertal
Kirchplatz