Filmvorführung und Gespräch „Mit einem Lächeln und einer Träne" Treffpunkte für Holocaust-Überlebende in Deutschland

Datum: 
20. Januar 2015
Ort oder Sender: 

Berlin

Seit mehr als zehn Jahren bietet die „Zentralwohlfahrtsstelle der Juden in Deutschland e.V.“ (ZWST) an mehreren Orten in Deutschland Treffpunkte für Überlebende des Holocaust an. Hier können sich Betroffene in einem geschützten Raum treffen, miteinander singen, lachen und tanzen - aber auch weinen, wenn traumatische Erinnerungen wach werden. Sozialarbeiter/innen, Psycholog/innen und Ehrenamtliche der ZWST nehmen an diesen Treffen teil, um den Überlebenden weitere Hilfe oder Unterstützung anzubieten. Ein halbstündiger Film des SWR porträtiert auf einfühlsame Weise den Frankfurter Treffpunkt und seine Teilnehmer/innen. Im Anschluss berichten eine Holocaust-Überlebende und Mitarbeiterinnen der ZWST aus ihrer persönlichen Sicht, warum diese Treffpunkte wichtig sind für ihre Teilnehmer/innen.

Das Gespräch nach der Filmvorführung wird simultan vom Russischen ins Deutsche übersetzt.

Programm

Begrüßung: Günter Saathoff, Vorstand der Stiftung EVZ

Dokumentarfilm: "Gott und die Welt. Mit einem Lächeln und einer Träne" (D 2013, 30 Min.)

Gespräch: Zhanna und Yevgen Goldyner, Teilnehmende des Treffpunkts für Holocaust-Überlebende in Dessau

Noemi Staszewski, Projektleiterin der Programme für Holocaust-Überlebende, ZWST Frankfurt/Main

Polina Flihler, Projektkoordinatorin der Programme für Holocaust-Überlebende, ZWST Sachsen-Anhalt

Anja Kräutler, Programmleiterin, Stiftung EVZ (Moderation)

Stehempfang

Um Anmeldung wird gebeten unter veranstaltungen [at] stiftung-evz [dot] de

Datum

Dienstag, den 20. Januar um 19:00 Uhr

Ort

Stiftung EVZ
Lindenstraße 20-25
10969 Berlin