Kino im Kubus: Ostpunk! Too much future

Datum: 
12. November 2013
Ort oder Sender: 

Erfurt

"Too much future" ist ein Dokumentarfilm über Punk in der DDR, der 2007 in die Kinos kam. Der Film porträtiert zwei Frauen und vier Männer der frühen Ostpunk-Bewegung aus Berlin, Leipzig und Dresden und dokumentiert ihre Biografien bis über das Ende der DDR hinaus. Er soll somit das Porträt einer Subkultur darstellen, die er nicht nur als politisches, sondern auch als ästhetisches Phänomen begreift. Konsequenterweise findet die Auseinandersetzung mit Punk auch stilistisch statt: Es entstand ein Materialmix aus aktuellen Filmaufnahmen, Original-Super-8-Material, DDR-Propagandafilmen und Animationen.

Aufführung des Films und anschließendes Gespräch mit Bernd Stracke, einem der Protagonisten des Films.

Datum und Uhrzeit

21. November 2013, 18 Uhr

Ort

KUBUS, Gedenkstätte - und  Bildungsstätte Andreasstrasse
Andreasstr. 37a
Erfurt