Böhmische Dörfer – Tschechen und Deutsche

Datum: 
29. Mai 2013 - 02. Juni 2013
Ort oder Sender: 

Ustí nad Labem

Das ehemals überwiegend von Deutschsprachigen bewohnte tschechische Grenzland sollte nach 1945 als Heimat für Neuansiedler umgestaltet werden. Ein Ziel war von Anfang an, die Gesellschaft zu homogenisieren.

Dies ging einher mit der Ausgrenzung anderer Bevölkerungsgruppen, wie zum Beispiel den Roma. Aus dem Programm: politisch-historischer Stadtrundgang in Ustí, Begegnungen mit Zeitzeugen, aktives Fotografieren und Wanderung, Besuch verschiedener Roma-Initiativen.

Weitere Informationen und Anmeldung finden Sie dem Flyer unter "Download" entnehmen.