Brasilien erzählt. João Almino und Ronaldo Wrobel

in
Datum: 
18. März 2013
Ort oder Sender: 

Berlin

Reihe "Ansichten aus Brasilien"

Lesung/Gespräch

Im Zentrum des Romans Cidade livre (2010) von João Almino (Mossoró / Rio Grande do Norte, 1950) steht die Geschichte Brasilias, der auf dem Reißbrett entstandenen Hauptstadt des Landes. Erzählt werden die Anfänge der Stadt in den 1950er Jahren, wobei historische und fiktive Ereignisse miteinander verwoben werden.

Ronaldo Wrobel (Rio de Janeiro, 1968) wiederum erzählt in seinem Roman Traduzindo Hannah ( 2010) eine Liebes- und Spionagegeschichte aus dem Brasilien der 1930er Jahre.

Der Roman erscheint im Frühjahr 2013 im Aufbau-Verlag.

Im Anschluss an die Lesung aus beiden Romanen gibt es Gelegenheit für ein Publikumsgespräch.

Datum und Uhrzeit

Montag, 18.3.2013, 19.00 Uhr

Sprache: Portugiesisch, Deutsch / Português, Alemaõ

In Zusammenarbeit mit dem Aufbau Verlag, den Freunden des IAI, der Botschaft von Brasilien und Brasilien Gastland der Buchmesse Frankfurt 2013

Eintritt frei

Ort

Ibero-Amerikanisches Institut Stiftung Preußischer Kulturbesitz
Simón-Bolívar-Saal 
Potsdamer Straße 37
10875 Berlin
Simón-Bolívaal