60 Jahre Luxemburger Abkommen

Datum: 
10. September 2012
Ort oder Sender: 

Berlin

Am 10. September 1952 unterzeichneten Bundeskanzler Konrad Adenauer und der israelische Außenminister Moshe Scharett das Luxemburger Abkommen. Die Bundesrepublik verpflichtete sich mit dem Abkommen, den jüdischen Opfern des Nationalsozialismus Wiedergutmachung zu leisten. Die Bundesrepublik sicherte Israel für die Eingliederung von einer halben Million jüdischer Flüchtlinge, „displaced persons“ sowie für Vermögensverluste von Juden in den von Nazi-Deutschland besetzten Gebieten eine globale Entschädigung in Höhe von drei Milliarden D-Mark zu.

Das Luxemburger Abkommen vor 60 Jahren bietet Anlass, im Jahr 2012 an wichtige Wegmarken des deutsch-israelischen Dialoges zu erinnern und diese näher zu beleuchten. In diesem Rahmen realisiert die Deutsche Gesellschaft e. V. am 10. September 2012 eine Diskussionsveranstaltung in Berlin, um einen Beitrag zum deutsch-israelischen Verständigungsprozess zu leisten.

Folgende Themenkomplexe stehen im Vordergrund der Veranstaltung:

  • Der Weg zum Luxemburger Abkommen
  • Die öffentliche Wahrnehmung und politische Bewertung in der Bundesrepublik und DDR
  • Die Beziehungen zwischen der Bundesrepublik und der DDR mit Israel
  • Die Aus- und Nachwirkungen des Luxemburger Abkommens – Bewertung und Perspektiven

Die Veranstaltung bietet interessierten Bürgerinnen und Bürgern, Zeitzeugen, Experten sowie Vertretern aus Politik, Kultur, Medien und zivilgesellschaftlichen Organisationen die Möglichkeit, in einen gemeinsamen Dialog zu treten.

Zu den Diskutanten zählen u.a. Prof. Dr. Constantin Goschler, Ruhr-Universität Bochum, Ministerialdirektor Dr. Clemens von Goetze, Auswärtiges Amt, Yakov Hadas-Handelsman, Botschafter des Staates Israel in der Bundesrepublik Deutschland, Professor Dr. Peter Brandt, FernUniversität in Hagen, sowie Dr. h.c. Lothar de Maizière, Ministerpräsident a. D.

Diskutieren Sie mit

Wir freuen uns über Ihr Interesse und Ihre Teilnahme.

Der Eintritt ist frei.

Termin: Montag, den 10.09.2012, 14:00 Uhr bis 18:30 Uhr

Anmeldung
Dr. Heike Tuchscheerer
Politik & Gesellschaft
Tel.: 030-88412-254
E-Mail: heike [dot] tuchscheerer [at] deutsche-gesellschaft-ev [dot] de
Förderer & Kooperationspartner

Axel Springer Stiftung
Landeszentrale für politische Bildung Nordrhein-Westfalen
Vertretung des Landes Nordrhein-Westfalen beim Bund

Veranstaltungsort
Vertretung des Landes Nordrhein-Westfalen beim Bund
Hiroshimastraße 12
10785 Berlin