Empfehlung Web

Das Webportal „Religionen der Welt“

Das Themenportal „Religionen der Welt“ stellt die drei monotheistischen Religionen Islam, Judentum und Christentum vor. Anschaulich wird der Alltag in Deutschland lebender Muslime, Christen und Juden dargestellt. Neben Hintergrundinformationen finden Interessierte hier Reportagen, ein Lernspiel, ein Quiz und viele Linktipps für die weitere Beschäftigung mit den drei Religionen. Durch die ergänzenden Arbeitsblätter im pdf-Format eignet sich das Webportal sehr gut für den Einsatz im schulischen Unterricht.

Hier kommen Sie zum Webportal.

Reportage

Zur Einführung in das Thema „Islam“ empfiehlt sich die halbstündige Reportage des WDR über das Leben in Deutschland lebender Muslime. Hier wird der13-jährige Mustafa vorgestellt, der zum ersten Mal am Fastenmonat Ramadan teilnimmt, oder die Muslimin Ebru, die dreimalige Europameisterin im Karate ist. Sie erzählen, welche Rolle die Religion in ihrem Alltag spielt und wie sie ihr Leben beeinflusst.

Zwei weitere Reportagen widmen sich der jüdischen und der christlichen Religion in Deutschland. Der Einsatz der gut verständlichen und zugleich unterhaltsamen Filme wird ab der 3. Klasse des Religionsunterrichts empfohlen.

Hier können Sie sich die Filme ansehen und sogar herunterladen.

Lernspiel

Neben den Filmen gibt es ein sogenanntes Lernspiel über das Christentum, das Judentum und den Islam. Hier kann man auf spielerische Weise etwas über Bräuche, Gebete und Feste der drei Religionen lernen.

Auf der Startseite erscheint eine Stadtkarte mit einer Moschee, einer Kirche und einer Synagoge. Daneben stehen drei Häuser, in denen jeweils Familien mit verschiedenem Gauben wohnen. Benutzerinnen und Benutzer haben nun die Möglichkeit, die Wohnungen der Familien zu „besuchen“. Dort lassen sich verschiedene Bilder anklicken, hinter denen sich Wissenswertes über Glauben im Alltag, wichtige Feste und Symbole verbirgt. Die Gäste werden eingeweiht, wie das Leben einer gläubigen Familie aussieht. Zum Beispiel erfährt man, wann gebetet wird, welche Speisevorschriften es gibt und wann wichtige Feste stattfinden.

Daneben hat man die Möglichkeit, sich die drei Gotteshäuser von innen anzusehen. Wie unterscheiden sich Moscheen von Synagogen und Kirchen? Welche Bekleidungsvorschriften gibt es und wann besuchen Gläubige überhaupt die Gotteshäuser? Antworten auf diese Fragen erfährt man hier.

Abschließend ist es möglich, die „Bibliothek“ zu besuchen. Hier kann man die wichtigsten Gebete, also das Schma Israel, das Vaterunser und die Schahada nachlesen. Im „Bücheregal“ gibt es außerdem Informationen über den Inhalt und die Entstehung der drei heiligen Schriften. Wie vielfältig Islam, Judentum und Christentum sind und wo die Menschen auf der Welt welcher Religion angehören, erfahren Interessierte ebenfalls an dieser Stelle.

Wer nun alle Orte in der Stadt besucht hat, kann an einem Quiz teilnehmen. Hier kann man sein Wissen über eine oder gleich alle drei Religionen testen.

Das Lernspiel finden Sie hier.

 

Kommentar hinzufügen