Empfehlung Fachbuch

Der Koran für Kinder und Erwachsene

„Der Koran für Kinder und Erwachsene“, übersetzt und erläutert von Lamya Kaddor und Rabeya Müller, C.H. Beck Verlag, 234 Seiten, € 19,90.
Von Markus Nesselrodt

Der Koran ist das heilige Buch der Muslime. In der Überlieferung heißt es, dass das Wort Gottes dem Propheten Mohammed durch den Erzengel Gabriel diktiert worden sei. Es ist in klassischem Arabisch verfasst und zeichnet sich durch eine sehr poetische Sprache aus. Gegliedert ist der Koran in 114 Kapitel, die sogenannten Suren.

„Der Koran für Kinder und Erwachsene“, übersetzt und erläutert von den beiden Islamwissenschaftlerinnen Lamya Kaddor und Rabeya Müller, versucht eine Brücke in die Gegenwart zu schlagen. Das Buch will „der verbreiteten Unkenntnis von muslimischen Kindern und Jugendlichen bezüglich der eigenen Religion entgegenwirken“ und zudem „auch für Nichtmuslime ein Leitfaden zur Koranlektüre sein“ (225). Der Koran sei so komplex, dass es vielen Anfängern schwer falle, das Gewebe aus Geschichten und Lehren zu entschlüsseln. Das Buch macht es sich daher zur Aufgabe, Zusammenhänge herzustellen und anschaulich zu machen. Aus diesem Grund, so die Autorinnen, ist das Buch thematisch gegliedert. In 12 Kapiteln werden zentrale Themen des Korans mithilfe von Originalversen beschrieben. Am Ende eines Kapitels folgt jeweils eine Zusammenfassung und eine Interpretation.

Ergänzend zur Seite stehen dem Text zahlreiche Miniaturen aus der islamischen Kunsttradition, die trotz des im Islam weit verbreiteten Bilderverbots u.a. den Propheten Mohammed zeigen. Hier argumentieren die Autorinnen pädagogisch. Ihrer Meinung nach sei es hilfreich, wenn Kinder und Jugendliche einen „unverstellten Zugang zur islamischen Kunst“ geboten bekommen. Bei der Beschäftigung im Unterricht raten sie jedoch den Lehrenden, die Frage des Bilderverbots zu thematisieren.

Das Buch wurde teils heftig kritisiert. Es sei lediglich eine „weichgespülte“ Version des Korans, ein „Koran light“, der um zweifelhafte und strittige Verse bereinigt worden sei. Und es trifft zu, dass die Autorinnen eine Auswahl aus den circa 6000 Koranversen getroffen haben. Durch ihre Zusammenstellung in Kapiteln nehmen sie ebenfalls eine Gewichtung und Interpretation vor. Doch genau darum geht es Kaddor und Müller. Sie wollen einen ersten Zugang zum Koran ermöglichen und haben deshalb eine Form gewählt, die „Inhalte zusammenfasst, Inhalte verkürzt und vor allen Dingen in leichterer Sprache wiedergibt.“ Im Interview mit Deutschlandradio Kultur wehrte sich Kaddor gegen eine einseitige Wahrnehmung des Islam in Deutschland, „weil Scharia, Dschihad und Schleier nicht das Wichtigste dieses Glaubens sind.“ Die Autorinnen beabsichtigen, mit einigen Vorurteilen über den Koran aufräumen, die häufig durch die Medien gehen. Sie plädieren somit für eine vorteilsfreie Lektüre des heiligen Buches der Muslime und sprechen sich gleichzeitig gegen einen „Missbrauch der Religion“ aus.

Bei aller Kritik: „Der Koran für Kinder und Erwachsene“ füllt eine Leerstelle, eine kind- bzw. jugendgerechte Interpretation des Koran gab es bis dato noch nicht. Außerdem weist es auf ein Problem an deutschen Schulen hin. Denn der Islamunterricht in deutscher Sprache steckt bislang noch in den Kinderschuhen. „Der Koran für Kinder und Erwachsene“ ist deshalb ein wichtiges Buch. Es regt an, einen Dialog zu führen. Der Ansatz, einen Zugang über eine didaktische Reduktion herzustellen, funktioniert und so dürfte nach der Lektüre tatsächlich vieles zum Thema Islam klarer sein.

Über die Autorinnen

Lamya Kaddor, geboren 1978 in Ahlen als Tochter syrischer Einwanderer, ist Islamwissenschaftlerin und Religionspädagogin. Zur Zeit unterrichtet sie Islamkunde in Nordrhein-Westfalen. Sie ist Mitherausgeberin des ersten deutschsprachigen Schulbuchs für einen islamischen Religionsunterricht „Saphir“ (gemeinsam mit Rabeya Müller und Harry Harun Behr).

Rabeya Müller, geboren 1957 in Mayen, ist Islamwissenschaftlerin, muslimische Theologin und Religionspädagogin. Sie leitet das Institut für interreligiöse Pädagogik und Didaktik in Köln.

Eine Leseprobe des „Koran für Kinder und Erwachsene“ finden Sie hier: http://www.lamya-kaddor.de/pdf/kindekoran_leseprobe.pdf

 

Kommentar hinzufügen