Tipp

Keine Steuergelder für Geschichtsrevisionismus! Programm der AfD-nahen Desiderius-Erasmus-Stiftung muss von unabhängigen Expert*innen geprüft werden

Beitrags-Autor Profil / Kontakt

Beitrags-Autor: Stiftung nds. Gedenkstätten - Gedenkstättenförderung Nds.

Sie müssen angemeldet sein, um das Benutzerprofil zu sehen
und um den Autor kontaktieren zu können.

Hier können Sie sich registrieren.

Die Bildungsstätte Anne Frank (Frankfurt/M) hat einen offenen Brief an Bundesinnenminister Horst Seehofer initiiert, der eine Überprüfung der AfD-nahen Desiderius-Erasmus-Stiftung von unabhängigen ExpertInnen fordert. Die Petition wurde von namhaften bundesdeutschen Einrichtungen der historisch-politischen Bildung, von NS-Gedenkstätten und Überlebenden-Organisationen sowie von WissenschaftlerInnen erstunterzeichnet.

Der Brief ist auf dem Portal OpenPetition eingestellt und kann bis zum 5. Oktober 2018 mitgezeichnet werden.

Link zur Online-Petition: https://www.openpetition.de/petition/online/keine-steuergelder-fuer-geschichtsrevisionismus

Gerne kann das Anliegen darüber hinaus auch weiterverbreitet werden.

Weitere Informationen

Über die Hintergründe der Aktion berichtete unter anderem am 14. September 2018 das ZDF sowie am 18. September 2018 die Frankfurter Rundschau . Einen weiteren Artikel veröffentlichte die Kreiszeitung am 11. September 2018 sowie "Wer steht hinter der Erasmus-Stiftung?" Artikel in der ZEIT vom 11. Juli 2018.