Tipp

Stellenausschreibung: Wissenschaftliche/r Referent/in am Dokumentationszentrum NS-Zwangsarbeit Berlin-Schöneweide

Für den Ausbau des Dokumentationszentrums NS-Zwangsarbeit zum Kompetenzzentrum für die Geschichte und Vermittlung der nationalsozialistischen Zwangsarbeit sucht die Stiftung Topographie des Terrors, unter Vorbehalt der zur Verfürung stehenden Mittel:

Eine wissenschaftlich/e Referent/in

Das Arbeitsgebiet umfasst hauptsächlich folgende Aufgaben:

  • Unterstütung der Verantwortlichen der Stiftung Topographie des Terrors und des Dokumentationszentrums NS-Zwangsarbeit auf dem Weg zum Aufbau eines Kompetenzentrums NS-Zwangsarbeit
  • Entwicklung, Steuerung und Koordination aller konzeptionellen und strategischen Aufgaben
  • Erarbeitung von Grundlagen (inhaltliches Konzept, Personalbedarf, Finanzierungsplan) sowie Einholen notwendiger juristischer und anderweitiger Expertisen, die zur Gründung einer selbständigen Organisationsform notwendig werden
  • Betreuung und Koordination der begleitenden Gremien
  • Vorbereitung einer Ausschreibung zur Organisationsentwicklung durch einen externen Dienstleister und Betreuung des weiteren Prozesses

Erforderliche Qualifikation:

  • abgeschlossenes wiss. Hochschulstudium (Master, Magister) der Geschichtswissenschaft (Neueste Geschichte) oder vergleichbarer zeitgeschichtlicher Studiengänge
  • sehr gute Kenntnisse der Geschichte des Nationalsozialismus, insbesondere der NS-Zwangsarbeit sowie der Geschichte der Erinnerungskultur nach 1945
  • Berufserfahrung in öffentlichen Einrichtungen der historisch-politischen Bildung
  • Ausgewiesene Kenntnisse in der Planung und Koordination von Projekten
  • Kenntnisse des Berliner Haushaltsrechts

Schwerbehinderte werden bei gleicher Qualifikation bevorzugt
eingestellt.

Bewerbungsschluss: 08.12.2017

Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen senden Sie bitte per Post an:

Dr. Christine Glauning
Britzer Str. 5
12439 Berlin
Tel.: 030 6390288 10

Die Auswahlgespräche finden voraussichtlich am 18.12.2017 statt. Reisekosten können leider nicht erstattet werden. Bewerbungsunterlagen können nur mit einem ausreichend frankierten Rückumschlag zurückgeandt werden. Email-Bewerbungen werden nicht berücksichtigt.

 

Kommentar hinzufügen

CAPTCHA
Diese Frage dient der Spam-Vermeidung.
Image CAPTCHA
Enter the characters shown in the image.