Biete

Freie Plätze im Projekt: "Neue Wege der Geschichtsvermittlung"

Es gibt kurzfristig noch Plätze für Studierende aus Deutschland und Polen in dem Projekt "Neue Wege der Geschichtsvermittlung".

Das Projekt findet vom 04.-10.12.2016 in der Internationalen Jugendbegegnungsstätte Kreisau/Krzyzowa statt. Projektsprache ist Deutsch.

Wer Interesse hat, an dem Projekt teilzunehmen, meldet sich bitte bis
zum 14.11.2016 bei

Merle Schmidt
E-Mail: merle [at] krzyzowa [dot] org [dot] pl

Das Projekt

Die deutsch-polnischen Beziehungen in Vergangenheit und Gegenwart bilden den Schwerpunkt des sechstägigen Projekts für Studierende aus Polen und Deutschland. Das zweite Schwerpunktthema ist die Nutzung neuer Medien in Ausstellungen, Museen und (internationalen) Jugendbegegnungen am Beispiel der Ausstellung "Mut und Versöhnung", die seit 2014 in Kreisau zu besichtigen ist (http://odwagaipojednanie.pl). Die Teilnehmenden werden während des Projekts Inhalte für einen interaktiven Besucher_innenguide für die Ausstellung erstellen, der zukünftig für alle Gäste und Projektteilnehmende Kreisaus zugänglich sein wird. Die Basis der praktischen Workshops bilden Inputs, Workshops und Diskussionen zu
den Themen:

  • Deutsch-polnische Beziehungen und der Versöhnungsprozess,
  • Digitalisierung in Museen und Ausstellungen
  • Methoden der historisch-politischen Bildungsarbeit
  • Erarbeiten von Inhalten für Multimediaguides.

Wer kann sich anmelden?

Studierende,

  • die in Deutschland oder Polen leben,
  • die sich für die deutsch-polnischen Beziehungen in Vergangenheit und Gegenwart interessieren,
  • die sich dafür interessieren, aktiv an der Erarbeitung von Inhalten für den interaktiven Besucher_innenguide für die Ausstellung "Mut und Versöhnung" mitzuwirken.

Das Projekt findet in deutscher Sprache statt.

Teilnamegebühr (für Unterkunft, Verpflegung und Programm)

  • Teilnehmende aus Polen: 50 PLN
  • Teilnehmende aus Deutschland: 25 EUR
  • Reisekosten: Für polnische Teilnehmende können bis zu 130 PLN der Reisekosten für Reisen in der 2. Klasse erstattet werden
  • Reisekosten: Für deutsche Teilnehmende können bis zu 75 EUR der Reisekosten für Reisen in der 2. Klasse erstattet werden

Das Projekt kann dank der freundlichen Unterstützung der Deutsch- Polnischen Wissenschaftsstiftung und des Deutsch-polnischen Jugendwerks realisiert werden.

Projektkoordination
Merle Schmidt
Krzyzowa Foundation for Mutual Understanding in Europe
Krzyüowa 7
58-112 Grodziszcze
E-Mail: merle [at] krzyzowa [dot] org [dot] pl
Tel: +48 (74) 85 00 310

 

Kommentar hinzufügen