Tipp

„Zwischentöne“ – Unterrichtsmaterialien für das globalisierte Klassenzimmer

Was verbinden Muslime mit der Deutschen Einheit? Wie verändern sich Rollen und Geschlechterbilder in der Migrationsgesellschaft? Ist der Nahostkonflikt ein Thema für junge Migranten?

Diese Fragen lassen sich auch im Klassenzimmer aufgreifen – die Onlineplattform „Zwischentöne“ ist ab sofort online und bietet innovative Unterrichtsmaterialien für das globalisierte Klassenzimmer. Das globalisierte Klassenzimmer ist heute der Normalfall. Ob in Duisburg, München oder Rostock – immer mehr Schülerinnen und Schüler haben einen Migrationshintergrund. Mit den unterschiedlichen Biographien und Lebenswelten der Schülerinnen und Schüler verbindet sich die Chance, sie zu einem konstruktiven Umgang mit gesellschaftlichen Unterschieden anzuregen. Die Webplattform "Zwischentöne - Unterrichtsmaterialien für das globalisierte Klassenzimmer"  bietet Unterrichtsmaterialien, die diese Chance nutzen helfen. Die kostenlosen Unterrichtsmodule für die Fächer Politik, Geschichte und Ethik/Religion ab der 9. Klasse widmen sich Fragen, die in Schulbüchern oft zu kurz kommen. Dabei geht es nicht vorrangig darum, zusätzliche Informationen über „neue“ Themen anzubieten. Vielmehr bieten die Unterrichtsmodule „neue“ Perspektiven auf Themen, die in der Migrationsgesellschaft Deutschland zwar allgegenwärtig sind, aber im Unterricht selten behandelt werden. Ein Beispiel: Das Thema Umweltschutz spielt in Lehrplänen eine wichtige Rolle. Im Ethik- oder Religionsunterricht lernen die Schülerinnen und Schüler unterschiedliche Argumentationen kennen, mit denen ein Engagement für den Erhalt der natürlichen Lebensgrundlagen begründet wird. Muslimische Perspektiven kommen hier in aller Regel nicht vor, obwohl sich in den vergangenen Jahren immer mehr muslimische Jugendliche auch aus religiösen Gründen für den Schutz der Umwelt engagieren. Die Unterrichtsmaterialien machen solche Perspektiven jenseits der Mehrheitsgesellschaft sichtbar, ohne sich dabei auf gesellschaftliche Nischen und Ränder zu beschränken. Es geht um Themen aus der Mitte der Gesellschaft, die mit anderen Augen betrachtet werden. Die Webplattform zwischentoene.info wird kontinuierlich aktualisiert und durch Materialien für den f.cherübergreifenden Unterricht erweitert.

Ergänzend zu den Unterrichtsmaterialien bietet das Georg-Eckert-Institut – Leibniz- Institut für internationale Schulbuchforschung kostenlose Veranstaltungen für Lehrkräfte an, die in die Ansätze und Methoden der Materialien einführen (mehr Informationen zu den Veranstaltungen: http://www.zwischentoene.info/veranstaltungen.html).

Das Projekt wird von der Robert Bosch Stiftung gefördert. Die Stiftung unterstützt innovative Ideen für das Zusammenleben in einer vielfältigen Gesellschaft und verleiht unter anderem den Deutschen Schulpreis. Projektleiter ist Dr. Götz Nordbruch, Islamwissenschaftler.

 

Kommentar hinzufügen

CAPTCHA
Diese Frage dient der Spam-Vermeidung.
Image CAPTCHA
Enter the characters shown in the image.