Biete

Stellenangebot: Wissenschaftliche Mitarbeit "Menschenrechtsorientierte Gedenkstättenpädagogik"

In der Stiftung niedersächsische Gedenkstätten ist im Projekt  "Entrechtung als Lebenserfahrung" zu sofort die Stelle eines/r 

wissenschaftlichen Mitarbeiters/in (TV-L 13) Kennziffer: SnG 2013 - 2

für das Themenfeld "Menschenrechtsorientierte Gedenkstättenpädagogik" mit 50% der regulären wöchentlichen Arbeitszeit von 39,8h zu besetzen. Die Stelle ist bis zum 31. August 2015 befristet. Dienstort ist Celle.

In dem aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds geförderten Projekt "Entrechtung als Lebenserfahrung" werden innovative Bildungsangebote entwickelt, die Bildungsarbeit in Gedenkstätten mit Ansätzen der Menschenrechtsbildung, der Inklusion und interkultureller Bildung verbinden, um soziale und politische Partizipation zu verbessern. 

Aufgaben

  • Mitwirkung an der Konzeption und Umsetzung eines modularen Qualifizierungsprogramms "Multiplikator/in der menschenrechtsorientierten historisch-politischen Bildung" 
  • Konzeption, Durchführung und Implementierung von Fortbildungsmodulen zu den Themen "Menschenrechte und Menschenrechtsbildung", "Gedenkstättenbesuche und historisches Lernen zum Nationalsozialismus"
  • Mitarbeit an der Publikationsreihe "Bausteine zur
  • Menschenrechtsbildung an Gedenkstätten"
  • Erarbeitung begleitender Materialien, Projektdokumentation und Evaluation
  • Konzeptionelle und organisatorische Mitwirkung an Fachveranstaltungen, Tagungen, Projektträgertreffen

Voraussetzungen

  • Erforderlich ist ein abgeschlossenes Hochschulstudium (Master, Magister, Diplom oder äquivalent) der Geistes-, Kultur-, Sozial- oder Politikwissenschaften mit Schwerpunkten in Pädagogik, historisch-politischer Bildung und/oder Zeitgeschichte. 
  • Wir suchen eine verantwortungsbewusste, kommunikative und teamfähige Persönlichkeit, die über hohe Einsatzbereitschaft und organisatorisches Geschick verfügt. 
  • Erwartet werden ausgewiesene Erfahrungen in der Entwicklung und Organisation von nachhaltigen Bildungsformaten, insbesondere im Bereich der Gedenkstättenpädagogik, der historisch-politischen Bildung oder
  • Jugend- und Erwachsenenbildung, ausreichende Kenntnisse der Geschichte des Nationalsozialismus und der nationalsozialistischen Verfolgungspolitik sowie im Bereich der Menschenrechtsbildung. 
  • Erwartet werden gute Englischkenntnisse sowie tätigkeitsrelevante EDV-Kompetenzen.

Die Stiftung niedersächsische Gedenkstätten betreibt eine aktive Diversity-Politik und heißt Bewerbungen aus allen Bereichen der Gesellschaft willkommen. Zur beruflichen Gleichstellung von Frauen und Männern werden Bewerbungen von Männern ausdrücklich begrüßt.

Schwerbehinderte erhalten bei gleicher Qualifikation und Eignung den Vorrang. 

Weitere Informationen

Leyla Ercan
Tel. 05141 - 20847443
E-Mail: Leyla [dot] Ercan [at] stiftung-ng [dot] de

Ihre Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen richten Sie bitte unter Angabe der Kennziffer bis zum 4. Oktober 2013 (Poststempel) an die 

Stiftung niedersächsische Gedenkstätten
z. Hd. Frau Susanne Heincke
Im Güldenen Winkel 8
29223 Celle.

 

 

Kommentar hinzufügen

CAPTCHA
Diese Frage dient der Spam-Vermeidung.
Image CAPTCHA
Enter the characters shown in the image.