Tipp

Call for Papers „Lernaufgaben entwickeln, bearbeiten und überprüfen – Ergebnisse und Perspektiven der fachdidaktischen Forschung“

Die alle zwei Jahre von der GFD ausgerichtete Fachtagung findet im Jahr 2013 an der
TU Dortmund statt. Prof. Dr. Bernd Ralle und Prof. Dr. Susanne Prediger als lokale Tagungsleiter sowie Prof. Dr. Martin Rothgangel und Prof. Dr. Marcus Hammann als Vorsitzende der GFD laden Sie herzlich dazu ein, sich mit Beiträgen an der Tagung zu beteiligen.

Mit dem Titel der Fachtagung „Lernaufgaben entwickeln, bearbeiten und überprüfen – Ergebnisse und Perspektiven der fachdidaktischen Forschung“ knüpfen wir an unsere früheren Tagungen zu Kompetenzen und Bildungsstandards an, richten nun jedoch die Aufmerksamkeit auf die Entwicklung, Bearbeitung und Überprüfung von Lernaufgaben; dies ist eine für die Erforschung wie Praxis kompetenzorientierten Unterrichts gleichermaßen bedeutende Herausforderung.

Als Teilbereiche kommen z.B. die folgenden Themen/Problemfelder in Betracht:

  • Kompetenzorientierte Lernaufgaben im Spannungsfeld von fachlichen Anforderungen und Lernvoraussetzungen
  • Kompetenzmodelle und Lernaufgaben
  • Entwicklung und Evaluation von Lernaufgaben
  • Bearbeitungsprozesse und -strategien von Lernaufgaben
  • Merkmale von Lernaufgaben und ihre Auswirkungen auf das Lernen
  • Verhältnis von Lernaufgaben und Testaufgaben
  • Aufgaben als Werkzeuge fachdidaktischer Entwicklungsforschung
  • Stand der Forschung zur Aufgabenkultur in den jeweiligen Fächern
  • Interdisziplinäre Projekte zur Entwicklung / Bearbeitung / Überprüfung von Aufgaben
Angaben zur Einreichung und zur Form eines Beitrags

Die Tagung dient der Präsentation von (Zwischen-)Ergebnissen gegenwärtiger fachdidaktischer Forschungsprojekte zu Lernaufgaben, die auch jenseits des jeweiligen Faches weiterführend sind, einen Diskurs zwischen den Fachdidaktiken eröffnen und darüber hinaus auch für andere Bereiche wie die empirische Bildungsforschung und für die unterrichtliche Praxis von Interesse sind.

Im Gegensatz zu den vergangenen Jahren bitten wir um eine direkte Einreichung der Beitragsangebote bei der GFD (ohne Vorauswahl durch die Vorstände der jeweiligen
Fachgesellschaften). Die eingereichten Beiträge werden vom Vorstand der GFD im Peer-Review Verfahren begutachtet, so dass bereits im Vorfeld der Tagung ein direkter Austausch zwischen dem Vorstand der GFD und den Tagungsteilnehmern besteht. Die Begutachtung der Beiträge richtet sich auf die Qualität der Forschung (Theorie, Forschungsfrage, Design und Methode, Ergebnisdarstellung, Diskussion) und auf Anknüpfungspunkte zur Förderung des Diskurses zwischen den Fachdidaktiken.

Es besteht die Möglichkeit zur Einreichung von Vorträgen (ca. 20 Minuten) und Postervorträgen (ca. 5 Minuten). Für die Diskussion beider Vortragstypen besteht ausreichend Zeit, um den Diskurs zwischen den Fachdidaktiken zu fördern. Neben Einzelvorträgen werden daher auch andere Formate (Symposien, Diskussionsrunden) auf der Tagung vertreten sein. Wie in den letzten Jahren besteht die Möglichkeit der Veröffentlichung schriftlicher Fassungen der Vorträge und Postervorträge in einem wissenschaftlichen Tagungsband innerhalb der GFD-Publikationsreihe  „Fachdidaktische Forschungen“.

Die Einreichungsfrist für Ihre Abstracts endet am 15.10.2012. Bitte senden Sie Ihren Abstract/Proposal an Prof. Dr. Marcus Hammann (schniggm [at] uni-muenster [dot] de).

Formale und inhaltliche Gestaltung der Abstracts

Orientieren Sie sich bei der Erstellung Ihrer Abstracts bitte an folgenden Richtlinien:

Generelle Angaben zur Formatierung des Abstracts

Allgemeines

  • Format: A4, Hochformat
  • Seitenränder: oben, unten, links, rechts 3 cm
  • Zeilenabstand: einzeilig
  • Schriftart: Times New Roman, Schriftgröße 12
  • Umfang: maximal zwei DIN A4 Seiten einschließlich Literaturverzeichnis

Abstracts sollten folgende Informationen enthalten:

  • Wird ein Vortrag oder Postervortrag vorgeschlagen?
  • Stand der Forschung
  • Theoretischer Hintergrund
  • Fragestellung/Hypothesen
  • Untersuchungsdesign/Forschungsmethodik
  • Forschungsergebnisse
  • Relevanz der Forschungsergebnisse für den Unterricht/für andere Fachdidaktiken

Für Beiträge zu theoretischen Diskursen sind gewisse Abweichungen.
Die Abstracts der angenommenen Beiträge werden in einem Abstractband veröffentlicht, den alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer zu Beginn der Tagung erhalten.

Wir freuen uns auf Ihre Beiträge und auf die gemeinsame Tagung mit Ihnen!

6. bis 8. Oktober 2013 an der TU Dortmund

Veranstalter: Gesellschaft für Fachdidaktik (GFD e.V.)

Zum Call for Papers der Tagung.

 

Kommentar hinzufügen

CAPTCHA
Diese Frage dient der Spam-Vermeidung.
Image CAPTCHA
Enter the characters shown in the image.