Ergebnisse aus allen Bereichen zu Judentum

Projekt

Projekt

Kostenlose Materialien ermöglichen die selbstständige Spurensuche an drei besonderen Orten im deutsch-polnischen Grenzland.

Mehr

Zur Diskussion

Zur Diskussion

Michael Schmidt stellt ein lokalgeschichtlich basiertes Projekt zur Arbeit mit Kindern über den Nationalsozialismus vor.

Mehr
Zur Diskussion

Martin Liepach und Wolfgang Geiger beschreiben problematische Darstellungsweisen in deutschen Schulbüchern zum Thema Juden und Judentum.

Mehr
Zur Diskussion

Fungieren deutsche Schulbücher als Quelle antisemitischer Stereotype?

Mehr
Zur Diskussion

Über den jüdischen Selbstfindungsprozeß in der sich wandelnden deutschen Gesellschaft.

Mehr
Zur Diskussion

Über jüdisches Leben in Deutschland in der Gegenwart.

Mehr

Zur Vertiefung

Zur Vertiefung

Eine Studie der Amadeu Antonio Stiftung zur Arbeit gegen Antisemitismus bei Jugendlichen.

Mehr

Posting

Posting

Centropa Student ist ein webbasiertes Bildungsprogramm mit mehr als 20 Filmen über jüdisch-europäische Familiengeschichten des 20. Jahrhunderts.

Mehr
Posting

Radio Jai ist der einzige jüdische Radiosender in Argentinien und Lateinamerika. Sein Sitz befindet sich in der argentinischen Hauptstadt Buenos Aires.

Mehr
Posting

Die Vielfalt dessen, was jüdische Geschichte, jüdisches Leben und Kultur in Europa ausmachte und ausmacht, soll in diesem trinationalen Projekt vermittelt werden.

Mehr

Lernort

Lernort

Zwei multimediale Angebote aus dem Jüdischen Museum Berlin.

Mehr

Empfehlung Unterrichtsmaterial

Empfehlung Unterrichtsmaterial

In dem Projekt "History und Oral History -Jüdisches Leben in Berlin" wurden ein Textheft und eine DVD mit Auschnitten aus Video-Interviews mit Überlebenden entwickelt.

Mehr
Empfehlung Unterrichtsmaterial

Lern- und Arbeitsstationen zu Aspekten jüdischer Kultur, Geschichte und Religion sowie zum Holocaust.

Mehr

Empfehlung Web

Empfehlung Web

Deutsche und ukrainische Studierende haben gemeinsam eine digitale Ausstellung über Displaced Persons (DPs) in Mittelhessen erarbeitet, die mithilfe von Oral History einen differenzierten Blick auf die Geschichte Nachkriegsdeutschlands und der Ukraine wirft.

Mehr
Empfehlung Web

Das Online-Modul bietet eine Möglichkeit für Jugendliche sich mit den Lebensumständen von Displaced Persons auseinanderzusetzen.

Mehr
Empfehlung Web

Audio-Projekt zu einem Pogrom auf dem Berliner Kurfürstendamm 1931.

Mehr
Empfehlung Web

An der TU Darmstadt haben Architekten zerstörte Synagogen virtuell nachgebaut.

Mehr
Empfehlung Web

Schülerinnen und Schüler der Realschule „Am Judenstein“ beschäftigen sich mit der jüdischen Geschichte Regensburgs.

Mehr
Empfehlung Web

Ein studentisches Projekt bringt Interessierten die jüdische Geschichte der Stadt näher.

Mehr
Empfehlung Web

Das Internetportal Vor dem Holocaust präsentiert Fotos von Jüdinnen und Juden im Alltagsleben vor der nationalsozialistischen Vernichtung.

Mehr

Empfehlung CD-Rom

Empfehlung CD-Rom

Zwei „digita“-Preisträger 2006 aus dem Bereich der historisch-politischen Bildung.

Mehr

Empfehlung Fachbuch

Empfehlung Fachbuch

In ihrem Briefroman gibt die Autorin Nejusch einen Einblick in die Gefühlswelt von Kindern Holocaustüberlebender und stellt die Schwierigkeiten dar, die mit der eigenen Familiengeschichte und der familieninternen Kommunikation verbunden sind.

Mehr
Empfehlung Fachbuch

Der Band versammelt Texte namhafter Autoren zur Geschichte der polnisch-jüdischen Beziehungen.

Mehr
Empfehlung Fachbuch

Der Katalog zur gleichnamigen Ausstellung des Jüdischen Museums Berlin.

Mehr
Empfehlung Fachbuch

Begleitband zur Ausstellung "Ausgerechnet Deutschland!" des Jüdischen Museums Frankfurt am Main.

Mehr
Empfehlung Fachbuch

Festschrift für Monika Richartz mit 25 Beiträgen zum jüdischen Leben.

Mehr
Empfehlung Fachbuch

Ein Sammelband mit Essays zu jüdischem Leben in der Mark Brandenburg.

Mehr

Empfehlung Fachdidaktik

Empfehlung Fachdidaktik

Unter Projektleiter Yılmaz Kahraman wurde im Rahmen eines kultursensiblen gegen Diskriminierung und Vorurteile angelegten Projekts eine Handreichung für Lehrer/innen und pädagogische Fachkräfte erstellt, die umfangreiche thematische Einblicke und praxisorientierte Hilfestellungen zu Salafismus, türkischem Nationalismus, Antiziganismus und Antisemitismus bietet.

Mehr

Empfehlung Audio

Empfehlung Audio

Eine der weltweit größten Sammlungen gesprochener Sprache mit 6000 Stunden Tonmaterial.

Mehr

Empfehlung Film

Empfehlung Film

Der Dokumentarfilm porträtiert Berliner Jugendliche aus jüdischen und palästinensischen Familien.

Mehr
Empfehlung Film

Eine Broschüre listet und kommentiert 40 Filme und gibt methodische Ratschläge.

Mehr
Empfehlung Film

Über den Film "Die Judenschublade - junge Juden in D." und das dazugehörige Begleitmaterial.

Mehr

Empfehlung Lebensbericht

Empfehlung Lebensbericht

Jens Hoffmann erzählt die Lebensgeschichte der lettischen Jüdin Ruth Fridlendere.

Mehr
Empfehlung Lebensbericht

Gespräche mit Überlebenden des Holocaust über individuelle Lebensgeschichten und die Frage was es bedeutet, Jude bzw. Jüdin zu sein.

Mehr

Neu eingetroffen

Neu eingetroffen

Eine erläuterte Fotodokumentation über die Geschichte der lokalen jüdischen Begräbnisstätte.

Mehr

Bildungsträger

Bildungsträger

Workshops und Fortbildungen für Jugendliche und Multiplikatoren mit unterschiedlichen kulturellen, ethnischen und religiösen Hintergründen.

Mehr

Podcast

Podcast

Interview mit Sergey Lagodinsky, Mitglied der Repräsentantenversammlung der Jüdischen Gemeinde zu Berlin zu Fragen der Normalität von jüdischem Leben in Deutschland, dem politis

Mehr
Podcast

Sie ist zwar die größte jüdische Gemeinde Deutschlands, inzwischen aber auch die mit den negativsten Schlagzeilen.

Mehr
Podcast

Der Publizist und Anwalt Sergey Lagodinksy spricht im Interview mit DRadio Wissen über die heutige Vielfalt des modernen jüdischen Lebens in Berlin und die Herausforderungen für die

Mehr
Podcast

In einer ehemaligen jüdischen Mädchenschule im Zentrum Berlins können Gäste am Schabbat ein koscheres Dinner bestellen.

Mehr
Podcast

Ultra-orthodoxe Juden in Israel fordern, dass Frauen in Bussen hinten sitzen sollen, damit die frommen Männer vorne nicht in Versuchung geführt werden.

Mehr
Podcast

Die Zeitschrift "Tribüne" informiert über das Judentum. Artikel über Rechtsextremismus, über die Aufarbeitung des Holocausts - und über jüdisches Leben

Mehr
Podcast

Ein Jahr lang haben sich junge Muslime und Muslimas mit junge Juden und Jüdinnen getroffen.

Mehr
Podcast

In insgesamt vier Vorlesungen wird über die Haltung zum Judentum und Islam im Laufe der deutschen und internationalen Geschichte reflektiert.

Mehr
Podcast

Seit 1991 sind mehr als 200.000 jüdische Emigranten aus der ehemaligen Sowjetunion als Kontingentflüchtlinge nach Deutschland eingereist. Etwa 4500 leben heute in Sachsen-Anhalt.

Mehr

Veranstaltung

Veranstaltung

In Friedberg war rund um die Judengasse jahrhundertelang das jüdische Viertel mit der Synagoge als religiösem Zentrum. Die 750 Jahre alte unterirdische Mikwe in der Ju

Mehr
Veranstaltung

Die Stiftung EVZ lädt Sie herzlich ein zur Lesung und Projektpräsentation Jüdische Weibliche Identitäten heute.

Mehr
Veranstaltung

Jüdische Geschichte(n) in Deutschland werden häufig allein als Verfolgungsgeschichte(n) erzählt, was zur Verkürzung jüdisch-deutscher Geschichte sowie zur verengten Wahrneh

Mehr
Veranstaltung

The Great War shattered Yosef Hayim Yerushalmi’s celebrated distinction between history and memory in Jewish cultural life.

Mehr
Veranstaltung

Heute gibt es in Frankfurt mehr als fünfzig Moscheen unterschiedlichster muslimischer Strömungen und Orientierungen.

Mehr
Veranstaltung

Möglichkeiten und Grenzen, mit SchülerInnen der Klassen 4 bis 6 über diese nicht immer einfachen Themen zu sprechen, werden in dieser Fortbildung thematisiert.

Mehr
Veranstaltung

Möglichkeiten und Grenzen, mit SchülerInnen der Klassen 4 bis 6 über diese nicht immer einfachen Themen zu sprechen, werden in dieser Fortbildung thematisiert.

Mehr
Veranstaltung

Wie leben Juden heute in Deutschland? Wie groß sind die jüdischen Gemeinden und welches Brauchtum pflegen sie?

Mehr
Veranstaltung

Die Tagung bietet nach dem Vortrag „Von der Emanzipation zur Verfolgung. Die Juden in der deutschen Geschichte“ von Wolfgang Benz ein breites Angebot von Workshops.

Mehr
Veranstaltung

Der Islam ist die jüngste monotheistische Religion. Er reiht sich als dritte Offenbarungsreligion in die Tradition der Buchreligionen ein.

Mehr
Veranstaltung

Im Hessenpark werden zwei ehemalige Synagogen präsentiert. Die ehemalige Synagoge von Nentershausen ist zusammen mit einer Mikwe (Ritualbad) etwa im Zustand von 1925 zu sehen. D

Mehr
Veranstaltung

Von Regina Jonas (1902-1944), einer starken Frau, die als weltweit erste ordentlich ordinierte Rabbinerin in die Geschichte einging, erzählt Diana Groós Dokumentarfilm.

Mehr
Veranstaltung

Reihe "Kulturen im Dialog" der Freunde des IAI

Mehr
Veranstaltung

 Das Jüdische Museum Frankfurt besteht nun seit 25 Jahren. Aus diesem Anlass wurden die Dauerausstellungen renoviert und überarbeitet.

Mehr
Veranstaltung

 Das Jüdische Museum Frankfurt besteht nun seit 25 Jahren. Aus diesem Anlass wurden die Dauerausstellungen renoviert und überarbeitet.

Mehr
Veranstaltung

Die stattliche Synagoge im Westend ist das heutige religiöse Zentrum der Jüdischen Gemeinde Frankfurt.

Mehr
Veranstaltung

In diesem Workshop sollen die derzeitigen Darstellungen in den Schulgeschichtsbüchern über die Rolle der Juden in der mittelalterlichen Geschichte einer kritischen Betrachtung u

Mehr
Veranstaltung

Die Geschichte der Erna Goldmann, geb. 1917.

Mehr
Veranstaltung

Im Hessenpark werden zwei ehemalige Synagogen präsentiert. Die ehemalige Synagoge von Nentershausen ist zusammen mit einer Mikwe (Ritualbad) im Zustand von 1925 zu sehen.

Mehr
Veranstaltung

Fritz Bauer gehört zu den bedeutendsten und juristisch einflussreichsten deutsch-jüdischen Remigranten der bundesrepublikanischen Geschichte.

Mehr
Veranstaltung

Die Ausstellungsreihe Juden 45/90 beleuchtet Geschichten, die in Osteuropa begannen und in München ihre Fortsetzung fanden.

Mehr
Veranstaltung

Das Geheimnis verbindet die Eingeweihten und grenzt sie von den Außenstehenden ab.

Mehr
Veranstaltung

Im deutschsprachigen Raum sowie weltweit leben mittlerweile mehr als 50 % der Jüdinnen und Juden mit nichtjüdischen Partnern.

Mehr
Veranstaltung

Am 9. Mai eröffnet das "Jüdische Kulturmuseum Augsburg-Schwaben" seine neue Ausstellung. „Gehen? oder Bleiben!

Mehr
Veranstaltung

MEDAON begeht im Jahr 2012 in Dresden zwei schöne Jubiläen: 20 Jahre HATiKVA e. V. sowie die 10.

Mehr
Veranstaltung

Im pädagogischen Begleitprogramm zur neuen Sonderausstellung "Berlin Transit" haben Jugendliche und Erwachsene Gelegenheit, sich eingehend mit der Lebenswelt jüdischer Migranten

Mehr
Veranstaltung

Die Kreisau-Initiative und die Stiftung Kreisau für Europäische Verständigung laden zusammen mit ihren israelischen und ukrainischen Partnern Student/innen aus Deutschland, P

Mehr
Veranstaltung

Die Gedenkstätte Ahlem auf dem Gelände der ehemaligen Israelitischen Gartenbauschule Ahlem stellt einen bundesweit einmaligen Erinnerungsort dar.

Mehr
Veranstaltung

Mit der Flucht vor der nationalsozialistischen Verfolgung stellte sich für viele jüdische Literaten und Intellektuelle die Frage danach, ob eine deutsch-jüdische Symbiose jemals mehr

Mehr
Veranstaltung

Die Filmreihe zeigt zwischen Oktober und Dezember 2011 im Hamburger Metropolis Kino deutsche Spielfilme, die das deutsch-jüdische Verhältnis nach der Shoah in den Blick nehmen.

Mehr
Veranstaltung

Jüdische Ritualbäder – Mikwen – sind ein wichtiger Bestandteil im Judentum – auch wenn deren Bedeutung und Funktion im Allgemeinen wenig bekannt sind.

Mehr
Veranstaltung

Eine Veranstaltung des Zentrums für Antisemitismusforschung in Kooperation mit dem Literaturforum im Brecht-Haus

24. März 2011 20.00 Uhr

Mehr
Veranstaltung

Eröffnung der Ausstellung: Mittwoch, 27. April, 18 Uhr

Die Ausstellung wird vom 27. April bis 26. Mai 2011 zu sehen sein.

Mehr
Veranstaltung

Martin Buber ist der vielleicht berühmteste deutsch-jüdische Philosoph des 20. Jahrhunderts. Gemeinsam mit Franz Rosenzweig hat er das Alte Testament neu übersetzt.

Mehr
Veranstaltung

„Das Herbeiführen einer Aussöhnung zwischen Juden und Deutschen“ und „die Unterstützung der Lebensrechte des israelischen Volkes“ sind für die Redakteu

Mehr
Veranstaltung

Eine Fotoausstellung über orthodoxes Judentum in Berlin.

Mehr
Veranstaltung

Jüdische Geschichte und Gegenwart, Nationalsozialismus und Antisemitismus.

Mehr
Veranstaltung

Im Jahr 1933 waren in acht sächsischen Städten jüdische Gemeinden beheimatet.

Mehr
Veranstaltung

Warum beginnt der Schabbat schon am Freitag?
Welche jüdischen Feiertage gibt es?
Welche religiöse und /oder geschichtliche Bedeutung haben sie?

Mehr
Veranstaltung

Nicht nur Superman stammt aus der Feder von jüdischen Zeichnern – auch Batman, Spiderman und andere Helden ihrer Zeit sind dieser entsprungen.

Mehr
Veranstaltung

Ausstellung zur jüdisch-russischen Einwanderung in die Bundesrepublik im Jüdischen Museum Frankfurt.

Mehr
Veranstaltung

Seminarreihe zu Grundzügen des Judentums

28.04.2010
Prof. Dr. Hajo Funke, Die antisemitische Ideologie des David Irving

Mehr

Förderprogramm

Förderprogramm

Eine gemeinsame Initiative der Stiftung EVZ und der Kommission des Leo Baeck Instituts zur Verbreitung deutsch-jüdischer Geschichte.

Mehr
Förderprogramm

Die jüdischen Beiträge zur wirtschaftlichen, politischen und kulturellen Entwicklung in Deutschland bekannt zu machen und zu würdigen, ist das Ziel des LEO BAECK PROGRAMMS der Stiftu

Mehr

Tipp

Tipp

MEDAON – die Komposition aus den hebräischen Wörtern Meda für Information, Mada für Wissenschaft, Dea&nbs

Mehr
Tipp

MEDAON – die Komposition aus den hebräischen Wörtern Meda für Information,Mada für Wissenschaft, Dea für Ansicht sowie Iton f&

Mehr
Tipp

MEDAON – die Komposition aus den hebräischen Wörtern Meda für Information, Mada für Wissenschaft, Dea&nbs

Mehr
Tipp

Neue Wege in der Museumsführung betritt das Jüdische Museum.

Mehr
Tipp

Das Projekt "Perspektivwechsel" - Bildungsinitiativen gegen Antisemitismus und Fremdenfeindlichkeit hat eine gut 70-seitige Broschüre mit Begleitmaterialien zur Schüler/innenaus

Mehr

Externer Link

Externer Link

Die Bibliothek hat den größten Bestand an deutsch-jüdischen Büchern, Zeitungen und Zeitschriften, die Adressen der jüdischen Museen und Synagogen sind hier ebenfalls erh&a

Externer Link

Bundesweiter Überblick zur Geschichte der deutschen Synagogen (inkl. Suchfunktion nach "Ort").

Externer Link

Die jüdische Onlinezeitung "haGalil" (Galiläa) beinhaltet ein umfangreiches Angebot zu Themen wie Antisemitismus, Erinnerungspolitik und Erinnerungskultur in Deutschland und Eur

Externer Link

Auseinandersetzung mit der Wahrnehmung der Juden. Artikel von Michael Brenner.

Externer Link

Unterrichtsentwurf mit pädagogischer Analyse, Materialien, Arbeitsblättern.

Externer Link

Die Hauptaufgaben des Instituts sind Forschung, Forschungsbeiträge der jüdischen Geschichte im Hamburger Raum sowie die wissenschaftliche Nachwuchsförderung.

Externer Link

Der Schwerpunkt des Forschungszentrums liegt bei der Untersuchung der Beziehungsgeschichte von Juden und nicht-jüdischer Umwelt.