Schwule, Lesben, Transgender

1900

Workshop zu Homo- und Trans*feindlichkeit

In Zusammenarbeit mit dem Kreisjugendring Dachau veranstalten das Max Mannheimer Studienzentrum von März bis Mai 2017 eine Workshopreihe zum Thema Gruppenbezogene Menschenfeindlichke

"Zwischen Verfolgung und Selbstbehauptung. Über die Rehabilitierung und Entschädigung nach § 175 StGB in der Bundesrepublik Verfolgter"

Vor einem Jahr luden der Arbeitskreis Schwule Geschichte Dortmunds und das Forum Geschichtskultur an Ruhr und Emscher zu einer wissenschaftlichen Tagung, die sich der Erforschung eines drängen

Podiumsgespräch: „Queer refugees - welcome!?” - Willkommenskultur für LSBT- Geflüchtete

Die Stiftung "Erinnerung, Verantwortung und Zukunft" lädt herzlich ein zum Podiumsgespräch: „Queer refugees - welcome!?” - Willkommenskultur für LSBT- Gefl&uuml

LGBT*I*Q Geflüchtete in Deutschland

Iris Rajanayagam und Ahmed Awadalla stellen die Situation von LGBT*T+Q Geflüchteten in den Mittelpunkt ihrer Ausführungen.  Die Fluchtgründe, aber auch die Situation von schwulen, lesbischen, bisexuellen, transsexuellen, intersexuellen oder queeren Geflüchteten in Deutschland finden noch immer wenig Beachtung.

Weltkrieg und Gender Changing: Das falsche Geschlecht

Die Graphic Novel "Das falsche Geschlecht erzählt die Geschichte eines französischen Deserteurs im Ersten Weltkrieg, der aus Not in eine Frauenrolle schlüpft, die schließlich seine Identität wird.

Homosexualität in der DDR – Gleichberechtigung im Einheitsstaat

Die Kriminalisierung von Homosexuellen endete in Deutschland nicht mit dem Sturz der nationalsozialistischen Terrorherrschaft.

Unsichtbare Lesben - Biographische und gesellschaftskritische Einblicke

Ursula Sillge gibt 1991 in ihrem Buch „Un-Sichtbare“ Frauen einen interessanten und für Schüler/innen ab Sekundarstufe II geeigneten Einblick in lesbische Lebenswelten in der DDR.

Inhalt abgleichen