Rassenpolitik im NS

1933

Gedenkort T4

Ein Gedenkort in der Berliner Tiergartenstraße 4 erinnert an die Opfer nationalsozialistischer „Euthanasie“-Morde und „rassenhygienischer“ Zwangssterilisationen. Zugleich bietet er viel Stoff für die Reflexion erinnerungspolitischer Prozesse.

Die Geschichte der Afrikanischen Diaspora in Berlin

Die Broschüre von Joliba e.V. zeigt die Präsenz von Schwarzen in Deutschland und Berlin auf. Sie verweist darüber hinaus auf auf die Kontinuität von Rassismus und die Nachwirkungen des deutschen Kolonialismus bis in den Nationalsozialismus.

Informationen zur politischen Bildung – Nationalsozialismus: Aufstieg und Herrschaft

Das Heft behandelt die verschiedenen Ereignisse und Faktoren, die schließlich dazu führten, dass die junge Demokratie der Weimarer Republik sich in eine nationalsozialistische Diktatur verwandelte

Europäische Sommer-Universität Ravensbrück "Geschlecht und Rasse in der NS-Medizin"

Die NS-Medizin wird vor allem durch die Schlagworte Eugenik, »Euthanasie« und unethische Menschenversuche charakterisiert.

Lebenszeugnisse „Wer hat Angst vorm schwarzen Mann“

„Wer hat Angst vorm schwarzen Mann“ - Ein schwarzer Deutscher erzählt sein Leben

Wolfgang Benz im Gespräch mit Gert Schramm

Leben und Überleben von Schwarzen im Nationalsozialismus

Rosa Fava plädiert für eine Thematisierung der Verfolgung von Schwarzen im NS.

Reichsgesetzblatt

Originaldokument vom 25. Juli 1933 mit der Verkündung des "Gesetzes zur Verhütung erbkranken Nachwuchses".

NS-"Rassen"politik

Hintergrundinformationen, verlinkte Begriffe, Bilder und Plakate.

Ideengeschichte des Rassismus

Unterrichtsentwurf mit Lernzielen, Materialien und Anregungen.

Inhalt abgleichen