2. Weltkrieg

1939

Buchvorstellung: „Zygmunt Klukowski: Tagebuch aus den Jahren der Okkupation 1939 –1944”

Zygmunt Klukowski, polnischer Arzt, Historiker und Sammler, schrieb während des Zweiten Weltkrieges fast täglich in seinem Tagebuch detailliert über die Ereignisse in der ostpolnisch

Buchvorstellung: „Vergeltungsaktionen” im deutsch besetzten Europa 1939–1945

Namen von Orten wie Oradour und Lidice stehen stellvertretend für jene NS-Verbrechen im deutsch besetzten Europa, die als „Vergeltung” für Widerstandstätigkeiten gerechtf

Ausstellung: different wars - Nationale Geschichtslehrbücher über den Zweiten Weltkrieg

Die ersten Eindrücke von der Vergangenheit werden durch die Schulbildung und die Geschichtsbücher geprägt.

Podiumsgespräch: "Wendepunkt Stalingrad"

In der Wahrnehmung der Schlacht von Stalingrad klaffen Experten­ wissen und öffentliche Wahrnehmung auseinander.

Screening und Diskussion "Im Märkischen Sand"

Nachdem im September 1943 das Bündnis zwischen Deutschland und Italien zerbrach, wurden 650.000 italienische Soldaten als Militärinternierte zur Zwangsarbeit nach Deutschland verschleppt

Arabische Muslim_innen und der Nationalsozialismus und die Bestände des International Tracing Service (ITS)

Philip Landgrebe schreibt über unterschiedliche Berührungspunkte arabischer Muslime zum Nationalsozialismus und zu den Möglichkeiten das Thema mit Archivbeständen des International Tracing Service (ITS) in der historisch-politischen Bildung zu behandeln.

Work- und Studycamp: Coping with the past and learning for the present

Der Service Civil International, kurz SCI, ist eine internationale Organisation, die sich für Frieden, Gerechtigkeit und interkulturellen Austausch einsetzt.

Workcamp: Interkulturelle Perspektiven zum Zweiten Weltkrieg

Der Service Civil International, kurz SCI, ist eine internationalen Organisation, die sich für Frieden, Gerechtigkeit und interkulturellen Austausch einsetzt.

Inhalt abgleichen